LFC Laer schlägt auf

Bochumer richten WT17#08 im Sauerland aus

Rüthen. Gerade einmal ein Woche zuvor wurde der L.F.C. Laer aus Bochum vom Präsidenten von Frisbee NRW als 30. Mitglied des Landesverbandes begrüßt, als die Bochumer um NRW-DG-Frauensprecherin Sina Burstyn-Homann schon Verantwortung im Verband übernahmen. Die Laerschen richten in Rüthen-Kallenhardt auf den zwölf Bahnen an der Warsteiner Biker-Anlage das WestfalenTour-Turnier im August aus.

Gespielt wird am 12. August ab 9 Uhr (Players-Meeting 8.30 Uhr) der feste Parcours mit zwölf relativ kurzen Bahnen. Also das Kontrastprogramm zur WT17#07 im Wittener Pferdebachtal, wo pro Runde grundsätzlich rund zehn Mal mehr geworfen werden musste als auf den anderen WT-Parcoursen.

Alle Bahnen sind Par drei und die Bahnenlägen (1 = 45m, 2 = 65m, 3 = 62m; 4 = 54m; 5 = 70m, 6 = 67m, 7 = 71m; 8 = 78m; 9 = 84m; 10 = 64m; 11 = 82m und 12 = 88m) zusammen sind 830 Meter kurz.

Der Parkplatz zur Anlage ist Am Rabennest 2a in  59602 Rüthen.

Startplätze für die WT17#08 in Rüthen werden grundsätzlich erst vergeben, wenn die sechs Euro für die WT der Vereinsmitglieder beziehungsweise die 8,50 € der vereinslosen Spieler oder die elf Euro (bzw. 13,50 € für Vereinslose) für WT und die dritte Runde auf das Konto des Frisbeesport-Landesverbandes NRW e.V. bei der Volksbank Rhein-Ruhr (IBAN: DE11350603863329470001; BIC: GENODED1VRR) eingezahlt wurden. Bei der Überweisung bitte den Starternamen und den Zusatz WT1708 vermerken.

Die aktuelle Starter- und Warteliste.

Ein Gedanke zu „LFC Laer schlägt auf

  1. Pingback: Frisbeesport Nachrichtensplitter fünf, Juli 2017

Kommentare sind geschlossen.