Verloren und doch gewonnen

ASV Köln steigt ins Oberhaus auf

Neuss. Zum zweiten Mal konnten die Lakers aus Lünen am Samstag auf dem Rennbahn-Parcours in Neuss den ASV Köln in der Discgolf-Landesliga bezwingen. Mit 51:47 (24:26, 23:25) hatten die Westfalen die Nase vorn. Doch am Ende jubelten die Rheinländer, denn der ASV Köln ist trotz der Niederlage knapp Meister und steigt in die Verbandsliga auf. In der wird übringens heute in der Partie GW Marathon Münster gegen GW Kley der Westdeutsche Meister ermittelt.

Der Lünener Kevin Fischer war top motiviert und führte die Lakers zum Sieg. In der ersten Runde spielte er eine 39, was Lünen neun Punkte einbrachte. Sein Teamkamerad Nico Schnettler benötigte einen Wurf mehr – acht Punkte für die Lakers. Gemeinsam mit „Z“ (Martin Zierke / DG Lakers Lünen) spielten auch die Kölner Thomas Boensch, Lars Frauenhoff und „Andy“ (?) eine 41er Runde, so dass alle sieben Zähler einheimsten.

In der Matchplay-Runde bezwang im Spitzenspiel Kevin Fischer (17 Punkte) den Kölner Teamchef Thomas Boensch (11) klar mit 8:4. Nico Schnettler (14) und Lars Frauenhoff (13) trennten sich 6:6-Remis. Martin Zierke (13,5) bezwang „Andy“ (12,5) knapp 6,5:5,5 und Peter Fischer (6,5) unterlag dem Kölner Philipp Springer (10,5) mit 4,5:7,5.

NRW-Discgolf-Landesliga 2017 (Endstand)
DG Lakers Lünen DG Niederrhein 2   52,5 : 41,5   2 : 0
ASV Köln TV Beckum   54 : 44   2 : 0
DG Niederrhein 2 ASV Köln   43 : 57   0 : 2
TV Beckum DG Lakers Lünen   45,5 : 50,5   0 : 2
ASV Köln DG Lakers Lünen   47 : 51   0 : 2
DG Niederrhein 2 TV Beckum   48 : 46   2 : 0
DG Niederrhein 2 DG Lakers Lünen   64,5 : 30,5   2 : 0
TV Beckum ASV Köln   41 : 54   0 : 2
ASV Köln DG Niederrhein 2   54 : 44   2 : 0
DG Lakers Lünen TV Beckum   42 : 52   0 : 2
DG Lakers Lünen ASV Köln   50,5 : 42,5   2 : 0
TV Beckum DG Niederrhein 2   33 : 64   0 : 2
1. ASV Köln 6 35 308,5 : 273,5 8
2. DG Lakers Lünen 6 -16 277 : 293 8
3. DG Niederrhein 2 6 32 305 : 273 6
4. TV Beckum 6 -51 261,5 : 312,5 2