Erfolgreiche Titelverteidigung

GW Marathon ist wieder Westdeutscher Meister

Beckum. Im letzten Spiel der diesjährigen NRW-Discgolf-Ligen traf heute im Phoenixpark in Beckum Titelverteidiger GW Marathon Münster im „Endspiel“ auf GW Kley. Erster Münster gegen Zweiter Dortmund – beide punktgleich. Die Kleyer hatten zudem das Hinspiel knapp 47:46 gewonnen. Doch das Daumendrücken der Sympathisanten der Dortmunder hat nichts genützt, denn Marathon gewann mit Marvin und Maik Hartmann, Christian Caßebaum sowie Stephan Scharte gegen Kley mit David Strott, Matthias Krebin, Daniel Langfermann und Sebastian Stroop 52,5:42,5 (27:20, 25,5:22,5). Zum dritten Mal hintereinander geht der Westdeutsche Discgolf-Mannschaftsmeistertitel nach Münster.

Im „Endspiel“ um die Westdeutsche Meisterschaft: Sebastian Stroop (v. l.), Stephan Scharte, Marvin Hartmann, Daniel Langfermann, David Strott, Christian Caßebaum, Matthias Krebin und Maik Hartmann (alle Grün-Weiß).

Dabei trumpfte Youngster David Strott auf. Er warf auf der Bahn sieben ein Ass und beendete – gemeinsam mit Marvin Hartmann – die Score-Runde als Sieger. Beide hatten 31 Würfe benötigt. Platz drei sicherte sich mit 34 Würfen Maik Hartmann. Vierter wurde Christian Caßebaum (36 Würfe) und Fünfte Stephan Scharte sowie Matthias Krebin (beide 37). Damit war in der Score-Runde schon eine Vorentscheidung gefallen, denn sieben Punkte aufzuholen, war sehr schwer. Zumal Kley wegen der schlechteren Unterwertung gewinnen musste, um den Titel zu holen.

In Beckum gab es nicht nur ein Ass von David Strott sondern auch weitere spezielle Würfe.

In der Matchplay-Runde setzte sich David Strott (insgesamt 16 Punkte) 7:5 gegen Marvin Hartmann (14) durch. Maik Hartmann (16,5) bezwang Matthias Krebin (7,5) deutlich 9,5:2,5. Knapp gelang dies Christian Caßebaum (12,5), der gegen Daniel Langfermann (8,5) mit 6,5:5,5 die Oberhand behielt. Stephan Scharte (9,5) verlor gegen Sebastian Stroop (10,5) 4,5:7,5. Der souveräne Auftritt von Maik Hartmann brachte Münster den Sieg in Runde zwei.

Großer Jubel bei Christian Caßebaum (2. v. l.) und etwas verhaltener bei Stephan Scharte (l.), sowie Maik und Marvin Hartmann (r.). Zum zweiten Mal gelang Marathon Münster die Titelverteidigung.

Die beiden Grün-Weißen aus Münster und Kley spielen in 2018 gemeinsam mit dem Dritten DG Niederrhein Neuss und dem Aufsteiger ASV Köln um die Verbandsligameisterschaft und den Titel Westdeutscher Discgolf-Mannschaftsmeister.