Frühsport 0,2 auf Platz elf

Kölner Ultimate-Open-Team sichert Erstliga-Zugehörigkeit

Bad Rappenau. In der 1. Liga in der Halle war Ultimate aus Nordrhein-Westfalen nur dünn vertreten. Allein der ASV Köln (Teamname Frühsport 0,2) vertrat den größten Frisbeesport-Landesverband. Am Ende waren die Rheinländer zwar nicht zufrieden, aber mit dem elften Platz sicherten sie den Klassenerhalt. Da Aufsteiger DJK Westwacht Aachen (Frizzly Bears) in der nächsten Hallensaion auch wieder erstklassig ist, hat sich der NRW-Aneil im Oberhaus der Hallen-Ultimates verdoppelt.

Ende Januar fand in Bönnigheim, dort spielten die Kölner, und in Gemmrigheim der erste Spieltag der Open Indoor statt. Die Kölner konnten erst im sechsten Spiel die Oberhand behalten.

spielszene1_erste-ligaASV Köln – Ultimate Frisbee Osnabrück 11:13
ASV Köln – TV Bad Rappenau 10:11
Disc-O-Fever Würzburg – ASV Köln 13:11
ASV Köln – VfL 1860 Marburg 6:13
EJW Besigheim – ASV Köln 13:9
ASV Köln – SG SV 03 Tübingen / KUFL Konstanz 13:6

Damit war klar, dass in Bad Rappenau für die Rheinländer der Klassenerhalt an erster Stelle stand. Zumal zwischenzeitlich der befreundete Nachbar DJK Westwacht Aachen, die Jugend beider Vereine tritt gemeinsam als Spielgemeinschaft an, die Rückkehr in Oberhaus geschafft hatte. Die Ergebnisse der Kölner:

TV Eiche Horn – ASV Köln 11:10
VfL 1860 Marburg – ASV Köln 15:8
Spiel um Platz elf: Frühsport 02 SG SV 03 Tübingen / KUFL Konstanz 15: 11

Nur zwei Siege des Frühsports 0,2 gegen die Spielgemeinschaft des SV 03 Tübingen und des KUFL Konstanz bei insgesamt sieben Niederlagen reichten den Rheinländern in dieser Saison zum Klassenerhalt.

spielszene_erste-ligaDer Endstand der Deutschen Meisterschaft Indoor 2015 / 2016:

Deutscher Meister: TV Eppelheim (Heidees)
Vize-Meister:  EJW Besigheim (Cultimaters)
3. TSV Unterföhring (Zamperl)
4. VfL Gemmrigheim (ToGetHer)
5. Ultimate Frisbee Osnabrück
6. TV Bad Rappenau (Bad Raps)
7. Disc-O-Fever Würzburg
8. TiB 1848 Berlin (DisKick)
9. VfL 1860 Marburg (Hässliche Erdferkel)
10. Goldfingers Potsdam
11. ASV Köln (Frühsport 0,2)
12. SG SV 03 Tübingen/KUFL Konstanz (MaulSee)
– Absteiger –
13. Dresden (Drehst`n Deckel)
14. SC Weßling (Ultimate am See)
15. TV Eiche Horn (Deine Mudder Bremen)
16. MTV Karlsruhe (Gummibärchen)