Schlagwort-Archive: Timo Hartmann

Peter Hennecke ist Deutscher Meister

Jonas Steermann wird Dritter

Eningen. Die Deutsche Discgolf-Meisterschaft 2017 ist entschieden. Ein Titel und ein dritter Platz gehen nach Nordrhein-Westfalen. Ü 60-Spieler Peter Hennecke (DG Lakers Lünen) aus Menden gewinnt die Division SeniorGrandmaster. Jonas Steermann (GW Marathon Münster) darf nach Platz zwei im Vorjahr diesmal Bronze bejubeln.

Die Open gewann Jerome Braun, bei den Frauen Antonia Faber, in der Ü 40 Martin Dörken und in der Ü 50 George Braun. Alle neuen Deutschen Meister sind für die Hyzernauts aus Potsdam an der Scheibe. Der Juniorentitel ging an Timo Hartmann (Ostsee Discgolf Kellenhusen) aus Hamm.

Generalprobe für Eningen

Drei Deutsche Meister in Lünen am Start

Lünen. Das Jubiläumsturnier der Lakers aus Lünen ist gut terminiert. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Discgolf-Anlage Seepark feiert der von Hartmut „Hartl“ Wahrmann geleitete Verein dies mit einem GermanTour-B-Turnier. Da es nur eine Woche vor der Deutschen Discgolf-Meisterschaft auf der schwäbischen Alp in Eningen stattfindet, sind auch einige Spitzendisgolfer am Start. Gleich drei Deutsche Meister nutzen das Turnier als Generalprobe für die DM. Weiterlesen

Erster NRW-DG-Pokal 2017 ist gewonnen

Ann-Katrin Semert erreicht Höchstpunktzahl

Münster. Während es in fünf Divisionen noch richtg spannend ist, kann sich Ann-Katrin Semert (GW Kley) schon auf den Pokal freuen, denn sie hat mit sieben Turniersiegen in der NRW-Pokal-Wertung 2017 schon die Höchstpunktzahl von 210 erreicht. Dies können Disolina Altenberg (DG Niederrhein) und Svenja Büscher SV 1860 Minden) auch noch schaffen. Büscher müsste alle sechs noch ausstehenden Turniere gewinnen und Altenberg müsste noch drei Mal Platz eins erreichen. Dann hätten sie wie Semert 210 Punkte. Weiterlesen

Deutscher Meister setzt sich durch

Tobias Lülf trumpft morgens aus

Bielefeld. „Wer ist Tobias Lülf?“ Diese Frage beschäftigte die 50 Discgolfer nach der ersten Runde des Obersee-Pokals, dem GermanTour-C-Eröffnungsturnier der neuen Bielefelder Discgolf-Anlage, während der Mittagspause, als durchsickerte, dass der Niedersachse vom MTV Braunschweig (Bild oben) vormittags die beste Runde gespielt hatte. Lediglich 48 Würfe hatte Lülf auf dem Par-60-Parcours (Bahnenpar, Gesamtkurspar 53) in Schildesche benötigt. Der Deutsche Meister Kevin Konsorr (GW Marathon Münster) aus Lünen lag einen Zähler dahinter. Weiterlesen

Lukas Meier baut die Führung aus

Sauerländer gewinnt GT-Turnier am Rhein

Neuss / Bielefeld. Gleich an zwei Standorten in Nordrhein-Westfalen konnten sich am Samstag Discgolfer Punkte für die GT-NRW-Wertung 2017 holen. In Neuss fand im RennbahnPark das 2. Hartl Design Reloaded statt und am Obersee in Bielefeld wurde die neue Discgolf-Anlage mit einem Turnier eröffnet. In der offenen Klasse siegte am Rhein der Sauerländer Lukas Meier (TV Fredeburg), der die GT-NRW-Wertung in der Open mit über 40 Punkten (mehr als ein GT-C-Sieg) anführt. In Bielefeld setzte sich der Deutsche Meister aus Lünen, Kevin Konsorr (GW Marathon Münster) durch. Weiterlesen

Vier Deutsche Meister am Start

GT-C-Turnier zur Parcouseröffnung in Bielefeld

Bielefeld. Offiziell wird die Discgolf-Anlage am Obersee in Bielefeld am Freitag, dem 15. September, um 16 Uhr feierlich in Anwesenheit des Initiators, dem städtischen Beigeordneten Dr. Udo Witthaus, eröffnet. Bis 14 Uhr und ab 17 Uhr sind am Freitag alle Bahnen – auch für GT-Teilnehmer – bespielbar. Schon am Donnerstag genießen die Einheimischen und Interessierten um 18 Uhr das Privileg an einem Preplay teilzunehmen. Start ist gegen 18 Uhr an Bahn 1. Weiterlesen

Acht NRWler im DG-Nationalkader

Zwei Junioren mit EM-Hoffnungen

Münster. Die Discgolf-Abteilung des DFV hat in dieser Woche erstmals Spieler in den Nationalkader berufen. Bislang wurden immer nur Discgolfer für internationale Einsätze delegiert. Die Zugehörigkeit zum Kader, für den auch Schulungsmaßnahmen geplant sind, ist notwendige Voraussetzung, um für den DFV international anzutreten. Das Ziel aller Nominierten dürfte die Teilnahme an der nächsten Europameisterschaft sein, die vom 15. bis 18. August 2018  im Resort LifeClass Terme Sveti Martin in Kroatien ausgetragen wird. Weiterlesen

Zum fünften Mal in der Rennbahn

21-Bahnen-Parcours in Neuss erwartet bis zu 80 Discgolfer

Neuss. Ab Freitagnachmittag ist Neuss für ein Wochenende wieder der Nabel der deutschen Discgolfwelt. DG Niederrhein lädt zum GermanTour-B-Turnier auf den Parcours innerhalb der Galopprennbahn in Neuss ein. Der Titelverteidiger vom April 2016, Marvin Hartmann (GW Marathon Münster), ist zwar nach einer Operation wieder im Training, wird aber am Wochenende lediglich das WT17#05 in Bad Fredeburg spielen, so dass der Weg für Lünen-Sieger Lukas Meier (TV Freeburg) frei sein könnte. Weiterlesen

Über Beckum nach Kroatien

GermanTour-Major 2017 startet in der Phoenix

Beckum. Passend zum 125jährigen Vereinsjubiläum führt der TV Beckum am kommenden Wochenende (1. und 2. April) seinen ersten großes Discgolf-Event durch. Die Crosslap GermanTour Major 2017 wird mit der 4. Beckum Open im Aktivpark Phoenix eröffnet. Da die Discgolf-Abteilung im Deutschen Frisbeesport-Verband (DFV) die Major-Tour gemeinsam mit der Deutschen Discgolf-Meisterschaft 2017 in Eningen zum massgeblichen Kriterium für die Qualifkation zur Discgolf-Europameisterschaft 2018 in Kroatien gemacht hat, ist das Beckumer Turnier das erste Stelldichein der Deutschen Discgolfspitze in diesem Jahr. Weiterlesen

NRW ist Discgolf-Hochburg

Allein 255 DFV-Spieler in Nordrhein-Westfalen

Münster. Zum Jahresende rückte Nordrhein-Westfalen an die Spitze der Discgolf-Mitgliederzahlen des Deutschen Frisbeesport-Verbandes. Von den 1213 Spielern mit DFV-Spielberechtigung gehören 255 den Vereinen des Frisbeesport-Landesverbandes NRW an. Hinzu kommen noch die zahlreichen Spieler in den 16 NRW-Discgolf-Vereinen, die keine GT-Turniere spielen, weshalb sie keine DFV-Spielberechtigung benötigen.  „Gemessen an den Spielerlisten der WestfalenTour dürften mindestens 50 weitere in unseren Vereinen organisierte Discgolfer regelmäßig in NRW an der Scheibe sein“, schätzt Frisbee-NRW-Präsident Werner Szybalski. Weiterlesen