Anlage am Obersee eröffnet

Erster Wurf durch den städischen Sportdezernenten

Bielefeld. Erst unmittelbar vor dem Preplay der Bielefelder Discgolfer am Obersee in Schildesche waren am Donnerstag die letzten Arbeiten an der neuen Zwölf-Bahnen-Anlage in Ostwestfalen beendet. Am Freitagnachmittag lud Jörn von Louisentahl vom TuS Ost Bielefeld zwei Klassen der Martin-Niemöller-Gesamtschule zum Ausprobieren auf die Anlage. Die Klassen 5e und 11 waren überwiegend begeistert von ihrer neuen Freizeitsporteinrichtung unmittelbar in Schulnähe. Zwei Schüler haben sich gleich beim TuS Ost für das nächste Training angemeldet. Um 16 Uhr lud der Frisbeesport-Landesverband Nordrhein-Westfalen und die Stadt Bielefeld zu einem kleinen Empfang in den Seekrug. Anschließend ging es hinaus auf die Anlage, wo Bielefelds Sportdezernent Dr. Udo Witthaus (Bild oben), der seine eigene Discgolf-Tasche mitgebracht hatte, den Eröffnungswurf durchführte.

Die Klasse 5e der Martin-Niemöller-Gesamtschule durfte mit dem Deutschen Meister Kevin Konsorr am Obersee Discgolf ausprobieren,

In der kleinen Feierstunde im Seekrug begrüßte Werner Szybalski, Präsident von Frisbee NRW, nicht nur den Initiator und Geldgeber für die Anlage am Obersee, den Bielefelder Sportdezernenten Dr. Udo Witthaus, sondern auch den Vorsitzenden Dr. Rolf Engels, den Geschäftsführer Hendrik Langen und den Abteilungsleiter Jan Müller des Bielefelder Frisbeevereins TuS Ost, sowie drei Deutsche Discgolfmeister. Kevin Konsorr (Lünen), Timo Hartmann (Hamm) und Wolfgang Kraus (Trebur) waren zur Eröffnung ebenso erschienen wie der DFV-Geschäftsführer Jörg Benner. Zudem nahmen über 20 Kommunalpolitiker, Verwaltungsangestellte der Stadt Bielefeld und Nachbarn an der Eröffnungsfeier teil.

Anschließend ging es hinaus auf das Tee der Bahn drei, wo Dr. Udo Witthaus, der bislang gelegentlich in Minden auf Kanzlers Weide gespielt hatte, mit seinem Wurf die Anlage am Obersee offiziell eröffnete. Dann standen neben vielen Gesprächen natürlich auch die ersten Discgolf-Würfe der Gäste an, die teilweise blieben, um das Training der Deutschen Meister und anderen Teilnehmer des Eröffnungsturniers am Folgetag zu beobachten.

Der Anlagenplan des TuS Ost Bielefeld.