Über Beckum nach Kroatien

GermanTour-Major 2017 startet in der Phoenix

Beckum. Passend zum 125jährigen Vereinsjubiläum führt der TV Beckum am kommenden Wochenende (1. und 2. April) seinen ersten großes Discgolf-Event durch. Die Crosslap GermanTour Major 2017 wird mit der 4. Beckum Open im Aktivpark Phoenix eröffnet. Da die Discgolf-Abteilung im Deutschen Frisbeesport-Verband (DFV) die Major-Tour gemeinsam mit der Deutschen Discgolf-Meisterschaft 2017 in Eningen zum massgeblichen Kriterium für die Qualifkation zur Discgolf-Europameisterschaft 2018 in Kroatien gemacht hat, ist das Beckumer Turnier das erste Stelldichein der Deutschen Discgolfspitze in diesem Jahr.

Angeführt wird das Feld vom Titelverteidiger und Deutschen Meister Kevin Konsorr (GW Marathon Münster), der am vergangenen Samstag gemeinsam mit dem Beckumer Turnierverantwortlichem Christian Morisse den Parcours besichtigte und als voll und ganz majortauglich einstufte: „Sehr schöne Bahnen, auch einige wirklich schwierige sind dabei.“

Die Deutsche Meisterin und Major-Titelverteidigerin Wiebke Becker ist in Beckum natürlich auch am Start.

Der Lünener Konsorr ist aber nicht der einzige Titelverteidiger, der in Beckum die diesjährige Major eröffnet. Mit Wiebke Becker (Tennisverein Helmstedt), Wolfgang Kraus (SV Scheibensucher Rüsselsheim) und Klaus Kattwinkel (DG Deutschland) sind die amtierenden Deutschen Meister und Major-Titelverteidiger am Start. Auch Antonia Faber (Hyzernauts Potsdam), die gemeinsam mit Becker die Major 2016 gewann, und der Junioren-Sieger 2016 Henrik Streit (Ostsee Discgolf Kellenhusen) sind dabei.

Nicht genug damit, denn weitere DFV-Nationalspieler, Deutsche Meister und Westdeutsche Meister geben sich Anfang April im Phoenixpark ein Stelldichein. So werfen der Münsteraner Maik Hartmann (Fünter der Junioren bei der Europameisterschaft 2016 in Oulu und Deutscher Meister der U 19), der Hammer Timo Hartmann (Deutscher Meister der U 16), die Dritte der Europameisterschaft der Masters-Frauen, Christine Hellstern (DG Baden-Baden), die Westdeutschen Meister Marvin Hartmann (offene Klasse) und Jonas Steermann (Junioren), die Nationalspieler Marvin Tetzel (Tee-Timers Wolfenbüttel), Dominik Stampfer (SCA Söhnstetten), Ralf Hüpper (Kettenjeklüngel Köln) und Torsten Baus (Hyzernauts Potsdam) im Aktivpark Phoenix ihre Discs.

Die GermanTour-Major besteht aus fünf zweitägigen Turnieren mit jeweils 72 Teilnehmern und drei Runden sowie einer zusätzlichen Finalrunde der besten 45 Teilnehmer, die gemeinsam nach den Einzelergebnissen der Wettbewerbe in Beckum (1. und 2. April), Helmstedt (3. und 4. Juni), Dassel (12. und 13. August), Herbstein (26. und 27. August) sowie Rüsselsheim (14. und 15. Oktober) gewertet wird.

Presseinfos und -bilder zum Download (Veröffentlichungshinweise beachten):

Starterfeld (teilweise mit Hinweisen zu Personen) Parcoursplan Einteilung erste Runde (Änderungen möglich)

Veranstaltungsplakat Turnierchef Christian Morisse Wiebke Becker Marvin Tetzel Hartmanns und Konsorr Antonia Faber Torsten Baus Henrik Streit Deutsche Meister 2016