Ausbildung zum DG-Instruktor

Endlich wissen, was zu tun ist

Beckum. Discgolf ist in. Immer häufiger erhalten die Discgolf-Vereine Anfragen von Gruppen, ob diese zum discgolfen vorbeikommen könnten. Auch in den Klubs selbst steigt die Nachfrage nach qualifizierter Anleitung für Einsteiger und auch für Fortgeschrittene. Der Frisbeesport-Landesverband Nordrhein-Westfalen hat Wolfgang Kraus, DGA-Sportdirektor, Inhaber der Discgolf Academy Trebur und Discgolf-Beauftragter des Frisbeesportlehrteams des DFV, gebeten, ein zweistufiges Ausbildungskonzept zum zertifizierten Discgolf-Instruktor zu erarbeiten.

Am Wochenende 17. bis 19. März (Freitag bis Sonntag) findet in Beckum (Münsterland) nun endlich die erste Ausbildung statt. Sie umfasst von Freitagabend bis Sonntagmittag 20 Unterichtseinheiten (UE) und endet im Erfolgsfall mit der Erlangung des Basisscheins Discgolf-Instruktor. Der Basisschein qualifiziert für die Ausbildung in Vereinen, Schulen und zur Anleitung von sonstigen Gruppen und ist Teilnahmevoraussetzung für den gleichfalls 20 UE umfassenden Aufbaukurs, der mit theoretischer und praktischer Abschlussprüfung, sowie dem Discgolf-Regelkundetest und dem Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme am Erste-Hilfe-Kursus für Sportverletzungen zum Discgolf-Instruktor-Zertifikat führt.

An der Ausbildung in Beckum können zehn Interessenten im Alter ab 16 Jahren teilnehmen. Die Kosten betragen 149 € mit DFV-Vereinsempfehlung (beziehungsweise 189 € ohne Vereinsempfehlung). Zur erfolgreichen Teilnahme ist die aktive Teilnahme an den 20 UE von Freitag, 17. März, 18 Uhr bis Sonntag, 19. März, gegen 14 Uhr Pflicht.