Favoritensieg nach Comeback

Kevin Konsorr gewinnt die 1. Ruhrpott Putters Trilogy Challenge

Dortmund / Lünen. Bei gutem Wetter traten im Seepark Lünen 37 Discgolfer zur 1. Ruhrpott Putters Trilogy Challenge an. Die Trilogy Challenge zeichnet sich dadurch aus, dass alle Spieler mit den im Players Pack enthaltenen Scheiben spielen müssen. Gespielt wurden zwei Runden mit je zwölf Bahnen. Obwohl die Scheiben für alle Teilnehmer neu waren, gab es einige sehr gute Scores zu bestaunen.

Kevin Konsorr.

Kevin Konsorr.

In der Open Division lag nach der ersten Runde Julian Leichert (DG Deutschland) mit einem sehr guten Ergebnis von 31 Würfen vor Lokalmatador Kevin Konsorr (32 Würfe, GW Marathon Münster) und Fabian Purwins (33 Würfe, DG Deutschland). In Runde zwei spielte Kevin Konsorr eine starke 29er Runde, und sicherte sich so mit insgesamt 61 Würfen den Sieg in der Open- Division. Zweiter wurde Julian Leichert (65 Würfe) vor Fabian Purwins (68 Würfe).

Sven ostendarp.

Sven Ostendarp.

In der Beginner-Division, mit sechs Startern weniger zahlreich besetzt als erhofft, setzte sich Sven Ostendarp (ChainSmokers) mit zwei starken Runden (40, 40) gegen Dimi Mantzanis (43, 46) und Stephan Ackerhans (46, 44) durch.

Sina

Sina Burstyn-Homann.

Bei den Damen stand das Podium aufgrund einiger Ausfälle leider schon zu Beginn des Turniers fest, es wurde trotzdem hart um die Platzierungen gekämpft. Letztendlich setzte sich Sina Burstyn-Homann (GW Kley) souverän durch, und sicherte sich mit Scores von 42 und 45 den Sieg. Manuja Rieck (54, 45) erkämpfte sich als Turnierneuling den zweiten Platz vor Elke Zierke (50, 51 / Lakers Lünen).