Spieltage der NRW-Discgolf-Liga 2016

Vorrunde beginnt Ostern / Finale auf der Alten Ziegelei

Münster. Da nur zwei Meldungen für die Verbandsliga vorlagen, wurde 2016 zum Qualifikationsjahr für den dreistufigen Discgolf-Ligenbetrieb ab 2017 (siehe auch: „NRW-Discgolf-Liga geht an den Start“) erklärt. Inzwischen sind die drei Spieltage und der Weg zum Westdeutschen Meistertitel festgelegt. In Vierergruppen (Rheinland, Mitte, Westfalen und Ostwestfalen) wird nach dem Modus jeder-gegen-jeden eine Liga ausgespielt. Die beiden Erstplatzierten ziehen ins Viertelfinale ein. Ab dann wird der Westdeutsche Meister im K.o.-Modus ermittelt wird. Finalwochenende ist am 24. und 25. September 2016.

Die Halbfinalisten bilden 2017 die Verbandsliga. Die Verlierer der Viertelfinalspiele agieren 2017 in der Landesliga. Die Dritt- und Viertplatzierten der Vorrunden spielen in 2017 in der Bezirksliga.

Gemeldet haben derzeit folgende Mannschaften: DG Lakers Lünen, DG Lakers Lüdinghausen, Ruhrpott Putters Dortmund, TV Beckum, Chain Smokers Westmünsterland, Disc Golf Niederrhein, GW Kley und GW Marathon Münster I, II, III. Bis zu sechs Teams können noch neu melden beziehungsweise Vereine mit acht gemeldeten Spielern können diese natürlich noch in zwei Mannschaften aufteilen. Spieler einer zweiten oder dritten Mannschaft dürfen in der höheren Liga zwei Mal eingesetzt werden. Dann sind sie für die laufende Saison in dieser Mannschaft festgespielt. Dies bedeutet, dass einzelne Spieler theoretisch auch in zwei Mannschaften alle Spiele machen können, was sicherlich nur in absoluten Ausnahmefällen vorkommen wird.

Die Spieltermine der Gruppen:

Vorrunde
Rheinland Mitte Westfalen OWL
1 Ostern (Karfreitag bis Ostermontag / 25. – 28.3.) Neuss Wischlingen Lünen Seepark Kanzlers Weide
2 Christi Himmelfahrt (5.5.) Wischlingen Lünen Ziegelei Herne Phoenixpark
3 Fronleichnam (26.5.) Herne Phoenixpark Lüdinghausen Münster
Viertelfinale
4 27. / 28. August Neuss (Spiel A) Wischlingen (Spiel B) Phoenixpark (Spiel C) Kanzlers Weide (Spiel D)
Halbfinale
5 10. / 11. September Bad Fredeburg (Spiel II) Bruchhausen (Spiel I)
Finale
6 24. / 25. September Lünen Ziegelei

spielordnungGespielt wird in der ersten Runde in zwei Viererflights über zwölf Bahnen auf Score. In der zweiten Runde wird über zwölf Bahnen im Matchplaymodus gegeneinander angetreten. Jeweils die Mannschaftsplatzierungen der ersten Runde entscheiden über die Paarungen im zweiten Durchgang. Die gleich Platzierten ( 1. gegen 1., 2. gegen 2., 3. gegen 3. und 4. gegen 4.)  treten jeweils gegeneinenader an. Gewertet wird in Punkten (siehe auch Spielordnung, die allerdings noch unwesentlich modifiziert werden wird).

Grundsätzlich treffen alle vier Teams einer Runde an einem Termin auf den vorgeschlagenen Anlagen (Absprache beziehungsweise Einholung der Genehmigung durch die Mannschaftsführer ist noch notwendig) zusammen. Alle spielen grundsätzlich die gleichen zwölf Bahnen zwei Mal. Die gegnerischen Flights sollen direkt hinterenander auf die Runde gehen.

Hier können noch Mannschaften angemeldet werden: