Before Christmas in Chorweiler

Weihnachtsturniere der DJK Wiking Köln

Köln. Sieben U 17-, vier U 14- und zwölf Mixed Ultimate-Teams sind am Wochenende zu Gast in Köln. Das aus den vergangenen Jahren zu Nikolaus bekannte Junioren Ultimate-Turnier im Kölner Norden ist in diesem Jahr etwas nach hinten verlegt, sodass es dieses Mal den Titel „Before Christmas in Chorweiler“ trägt. Umso besser passt das Motto auch der vergangenen Jahre: „Santa loves flying, too!“.

Die angespannte Hallensituation aufgrund der Unterbringung von Flüchtligen machte eine konkrete Planung lange Zeit schwierig. Schließlich stellte sich heraus, dass doch wie anfangs geplant zwei Halen für ein ganzes Wochenende zur Verfügung stehen. Eine weitere Schwierigkeit sind die in Köln schwer zu organisierenden Übernachtungsmöglichkeiten. Daher entschlossen sich die Organisatore von der DJK Wiking Köln, das Event in zwei Turniere mit unterschiedlichen Spielklassen aufzuteilen.

teilnehmer_koelnAm Samstag sind nur die Junioren dran, in einer Halle U 14 und in einer Halle U 17, am Sonntag spielen zwölf Teams in zwei Sechser-Gruppen Mixed-Ultimate, mit fünf Gruppenspielen und einem Platzierungsspiel. Am Samstag treten vier Vereine mit doppelter Besetzung an: die „Greenhorns“ von GW Marathon Münster, „CSI:Kamen“ vom TV Südkamen 1986, „Hotzenporz“ vom Lessing-Gymnasium Köln-Porz und die gastgebenden „Colibris“ von der DJK Wiking Köln.

In der U 17-Division sind mit „Die 7 Todsünden“ vom SV Heide Paderborn, den „Frizzy Bears“ von der DJK Westwacht Aachen und „Doom“ vom ASV Kön drei weitere Teams mit von der Partie. Auf sie warten in der Zeit zwischen 9 Uhr bis 18 Uhr sechs Gruppenspiele sowie für die top Sechs zusätzlich ein Platzierungsspiel. Die U 14er spielen ihre Vorrunde mit Halbfinale und Finale in der Zeit zwischen 10 Uhr und 16 Uhr.

Am Sonntag ist das Teilnehmerfeld in zwei Gruppen aufgeteilt. Mit dabei sind Teams vom ART Düsseldorf, ASV Köln, Bonnsai Frisbeesport Bonn, GW Marathon Münster, SV Heide Paderborn, TV Verl, TV Südkamen sowie ein Team der Uni Bochum, eines des Schiller-Gymis Köln und eines der Kölner Spielgruppe „Colonius“ sowie zwei Teams der gastgebenden DJK Wiking. Wenn alle am Abend des 4. Advents hoffentlich erschöpft und glücklich in ihre Betten fallen, heißt es „nur noch vier Mal schlafen“.

Schließlich stellte sich heraus, dass doch wie anfangs geplant die doppelte Sporthalle der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Köln-Chorweiler für ein ganzes Wochenende zur Verfügung steht.