LV Bayern ist eingetragen

Vierter Landesverband vom DFV anerkannt

München. Der Frisbeesport-Landesverband Bayern ist nun offiziell eingetragener Verein (e.V.). Zum 1. November hat der Deutsche Frisbeesport-Verband (DFV) die Bayern als Landesverband anerkannt. Alle 23 DFV-Mitgliedsvereine in Bayern  wurden informiert, dass ab sofort der Landesverband ihre Interessen gegenüber dem DFV wahrnimmt. „Dies ist ein weiterer Meilenstein in der Weiterentwicklung des Frisbeesports in Deutschland“, begrüßte DFV-Geschäftsführer Jörg Benner aus Köln den vom Ultimate-Nationaltrainer Stefan Rekitt geführten vierten Landesverband. Neben Nordrhein-Westfalen sind auch Rheinland-Pfalz / Saarland und Brandenburg anerkannte selbständige Untergliederungen des DFV.