NRW führt 2016 Discgolf-Liga ein

Sechser-Vereinsteams können sich ab sofort qualifizieren

ligenaufbauMünster. Dreigestaffelt werden die Discgolfer am 1. März 2016 in den Discgolf-Ligabetrieb starten. Sechs Verbandsligisten und je sechs Landesligisten in den Ligen im Rheinland und in Westfalen, sowie zunächst drei Bezirksligisten (Rheinland, Ruhr / Sauerland, Münsterland / Ostwestfalen) werden zwischen dem 1. März und 31. Oktober fünf Ligaspiele (Bezirksligisten gegebenenfalls weniger) im Jahr bestreiten. Ein Vereinsteam besteht jeweils aus sechs Spielern.

spielordnungGespielt wird im Ligenbetrieb über zwei Runden mit zwölf Bahnen (Landes- und Bezirksliga) beziehungsweise 18 Bahnen (NRW-Liga) mit sechs Spielern beider Teams. Die Saison beginnt mit dem 1. März und endet am 31. Oktober. Die teilnehmenden Vereine erhalten vom Landesverband einen Spielplan. Der gastgebende Verein bestimmt den Parcours (auch temporäre Kurse sind zugelassen) und die zu spielenden Bahnen. Der jeweilige Spieltermin wird zwischen den Vereins- oder Mannschaftsverantwortlichen der beteiligenten Clubs abgesprochen.

Die Spieler gehen zunächst in Vierflights im Golfstart auf die zwölf beziehungsweise 18 Bahnen. Der Einzelscore nach der Runde wird notiert und die Spieler beider Mannschaften erhalten Punkte. Insgesamt werden 66 Zähler  (beziehungsweise in der NRW-Liga 99) an die zwölf Teilnehmer aus den zwei Vereinen vergeben. Der Rundenbeste in der Landes- und Bezirksliga (Verbandsliga 15 bis herab zu einem) erhält elf, der Zweite zehn, der Dritte neun  und der Schlechteste keinen Punkt.

In der zweiten Runde spielen die jeweiligen Erstplatzierten, Zweitplatzierten, Drittplatzierten, usw. der ersten Runde der beiden Vereine gegeneinander. Gespielt wird im Matchplay, dass heißt, der Spieler der weniger Würfe auf einer Bahn benötigt, erhält einen Punkt. Benötigen die beiden Spieler gleich viele Würfe, erhält jedes Team dafür einen halben (0,5) Punkt. An jeder Bahn werden sechs Punkte verteilt, so dass in der zweiten Runde 72 (beziehungsweise in der NRW-Liga 108) Punkte vergeben werden. Los geht es wieder im Golfstart.

Der Meister (außer NRW-Liga, da die Bundesliga in 2017 noch nicht erwartet wird) steigt auf. Die beiden Letztplatzierten Mannschaften der Verbandsliga und Landesliga steigen ab.

Der Ligabetrieb ersetzt ab 2016 die Westdeutsche Meisterschaft der Vereine.

Interessierte Vereine können sich ab sofort für die Qualifikation, die in den kommenden Wintermonaten gespielt werden muss, anmelden: