Ketten klingeln beim Bonnsai Outdoor Seasonclosing

Auch Ultimate-Spieler können putten

Von Daniel Klein

Bonn. Am vergangenen Samstag war in Bonn am Rhein einiges beim Bonnsai Outdoor Seasonclosing der Ultimate-Spieler von Bonnsai los. Da auch die (noch kleine) Discgolf-Abteilung aus der ehemaligen Bundeshauptstadt dabei sein wollte, veranstalteten Dorothea und Daniel Klein kurzerhand eine Discgolf-Puttchallenge. Auch 16 Ultimateler versuchten sich mit der kleineren, schnellen Disc.
Der kleine Event war eine vereinsinterne Veranstaltung, weshalb sich die beiden aktiven Bonnsai-Discgolfern im Vorfeld fragten, ob sich der ganze Aufwand lohnen wird? Schnell war klar, dass dies der Fall sein wird, denn zwölf Spieler meldeten sich für die Challenge an. Umso erfreulicher war es, dass am Spieltag sogar 18 Spieler dabei waren und ein weiterer nur aus Zeitmangel nicht mehr mitspielen konnte.

sieger_bonn

Die erste Bonnsai-Discgolf-Puttchallenge gewann Discgolfer Daniel Klein (M.) vor den Ultimates Tobias Schnepper (r.) und Christian Lenz.

Nach anfänglichen Berührungsängsten versammelten sich immer mehr um den Discgolfkorb, um selber einmal zu putten. Die Challenge war einfach gehalten. Es wurden jeweils fünf Putter von drei verschiedenen Entfernungen (fünf, zehn und 15 Meter) geworfen. Bei einem Treffer aus fünf Meter Entfernung gab es einen Punkt, für Treffer aus zehn Meter gab es drei Punkte und beim erfolgreichen 15-Meter-Putt fünf Punkte. Gespielt wurden zwei Durchgänge, die addiert wurden, so dass jeder Teilnehmer 30 Scheiben werfen konnte. Die höchste Punktzahl hat gewonnen.

Relativ früh stellten sich schon heraus, dass die Ultimate-Spieler nicht unterschätzt werden durften. Tobias Schnepper war einer der ersten, der beide Durchgänge spielte und mit insgesamt 20 Punkten das Feld lange Zeit anführte. Die meisten anderen Spieler, insbesondere die, die bis Samstag noch keine Discgolfscheibe in der Hand gehalten hatten oder erst vor kurzem zum Frisbeesport fanden, erreichten im Schnitt rund acht Punkte.

bonn_pokalAls nachmittags die einzige teilnehmende Frau, Doro Klein, ihre beiden Runden absolvierte, erzielte sie trotz laufender Babypause 13 Punkte. Gemeinsam mit René belegte sie den vierten Platz. Mit elf  Punkten kam Henry, der sich schon vor ein paar Wochen in Neuss bei einem Discgolf-Turnier gut platzierte, auf Platz sechs.
Die Schokoladen gingen an Christian Lenz, der mit gutem Puttstyle 18 Punkten und Platz drei belegte. Er kam nicht mehr an Tobias Schnepper vorbei, der 20 Punkte erzielte.
Als einer der letzen ging der Autor an seine beiden Runden. Durch konstantes Spiel und Treffsicherheit aus fünf und zehn Meter gewann ich mit 30 Punkten die Challenge, womit die Ehre der Discgolfer gesichert war.

Die Resultate:

Rang Name 1. Runde 2. Runde Punkte
1 Daniel K. 16 14 30
2 Tobias 14 6 20
3 Christian 10 8 18
4 Doro 5 8 13
4 René 6 7 13
6 Henry 6 5 11
7 Alex 6 4 10
7 Daniel V. 3 7 10
7 Denis 3 7 10
10 Tim 2 7 9
10 Bertram 7 2 9
12 Daniel G. 3 3 6
12 Martin 4 2 6
14 Hilko 3 2 5
14 Niko 2 3 5
14 Gerhard 3 2 5
17 Zbiggy 1 3 4
18 Henrik 2 DNF