Discdogging-EM in Dormagen

Funkes laden zum größten Hundefrisbee-Event

Dormagen. Im August vergangenen Jahres kamen Discdogger aus Deutschland, Belgien, Tschechien, Frankreich, Spanien und der Schweiz auf der Sportanlage des TuS Hackenbroich zusammen, um eine Deutsche Meisterschaft auszutragen. Die Organisatoren Sandra und Frank Funke, selbst begeistertee Discdogger, setzen am kommenden Wochenende noch eins drauf und erwarten über 400 Hunde zur „Hundefrisbee Europameisterschaft“ an der Hackhauser Straße 50 in 41540 Dormagen.

hunde_em_dormagenAb Freitag (14. August) bis Sonntag (16. August) planen sie einen Teilnahmerekord. „Einen Hunde-Frisbee-Event mit einer derart hohen Starterzahl gab es bisher weder bei Welt- noch bei Europameisterschaften“, erklärte Frank gegenüber der Rheinischen Post. 485 Starter hätten sich angemeldet, was, laut Funke, in diesem Turniersport Rekord sei. Aus 18 Nationen kämen Sportler und Wertungsrichter am Wochenende ins Rheinland, um in den Disziplinen Freestyle, Toss & Fetch (Kurzdistanz 50 Meter) und Quadruped (Langdistanz bis 120 Meter) ihre Besten Duos aus Hund und Frisbeespieler zu ermitteln.

Für Zuschauer besonders abwechslungsreich seien die Freestyle-Nummern mit individueller Choreographie zu meist aktueller Musik, betonen die Funkes, die auf viele Zuschauer hoffen. Der Eintritt zur Hundefrisbee-Europameisterschaft mit täglichem Programm von 9 Uhr bis 17 Uhr ist frei. Für Hundehalter wird es am Samstag und Sonntag Verkaufsstände geben.