Flights für Bad Fredeburg

Drei freie Startplätze beim WT15#08

Bad Fredeburg. Die WestfalenTour gastiert am Samstag, dem 8. August, im herrlichen Sauerland. Auf dem Parcours in Bad Fredeburg hat TD Victor Wagner zwölf Bahnen für die WT (und die NRW-Pokal-Runde) ausgesucht, die für den Berg- und Waldparcours charakteristisch sind. Kurzentschlossene können sich noch anmelden, denn drei Plätze sind frei.

Die Flights für die erste Runde (Tee-off 9 Uhr, Anmeldung ab 8 Uhr):

Die zuvor aufgeführten in rot geschriebenen Teilnehmer haben die Startgebühr nicht überwiesen und sind gestrichen worden. [Stand: 07.08.15; 08:20]

Flight 1          
Matthias Krebin GW Kley Dortmund NRW A O
Jan Hoppe MTV Minden Minden NRW B O
Peter Reinhardt DG Lünen Lakers Werne WT C GM
Werner Szybalski GW Marathon Münster Münster WT D GM
Flight 2          
Dirk Haase GW Kley Lünen NRW A M
Marcus Dziuba GW Marathon Münster Münster NRW B M
Jürgen Schwingler DG Lünen Lakers Selm WT C M
Torsten Pook MTV Minden Mannheim WT D O
Flight 3          
Andreas Stenzel DG Lünen Lakers Lünen WT A GM
Peter Altenberg DG Niederrhein Köln NRW B GM
Peter Fischer DG Lünen Lakers Lünen WT C M
Daniel Thumann DG Deutschland Langenberg WT D M
Flight 4          
Jens Bußmann DGV Meinerzhagen Meinerzhagen NRW A O
Bernhard Boor DG Lünen Lakers Lüdinghausen NRW B M
Sven Heiken TV Fredeburg Meschede NRW C O
David Strott GW Kley Dortmund NRW D J
Flight 5          
Alexander Sonsalla DG Lünen Lakers Bochum NRW A O
Daniel Langfermann GW Kley Homburg NRW B O
Daniel Kindermann MTV Minden Minden NRW C O
Thomas Mohn DG Deutschland Langenberg WT D M
Flight 6          
Michael Konsorr GW Marathon Münster Lünen WT A GM
Michael Pförtner DG Lünen Lakers Werne WT C M
Radek Scharte MTV Minden Minden NRW D O
Nils Nicolaisen GW Kley Dortmund NRW D O
Flight 7          
Daniel Klein Bonnsai Bonn NRW A O
Sascha Frenz GW Kley Dortmund NRW D O
Philipp Horstmann DG Lünen Lakers Lüdinghausen WT E M
Flight 8          
Lukas Meier TV Fredeburg Bad Fredeburg NRW A O
Jutta Wenner DG Lünen Lakers Werne C C D
Frank Mischke GW Kley Dortmund NRW D M
Bernd Horstmann DG Lünen Lakers Lüdinghausen WT D M
Flight 9          
Dirk Poehlke TV Fredeburg Meschede WT A GM
Christine Schnettler DG Lünen Lakers Schwerte WT C F
Ulrich Berg GW Kley Dortmund NRW D M
Julius Bisping ohne Lüdinghausen WT E J
Flight 10          
Nico Schnettler DG Lünen Lakers Ergste WT A O
Disolina Altenberg DG Niederrhein Köln NRW D F
Kevin Dowideit GW Kley Dortmund NRW D O
Flight 11          
Jörn Skuraß DG Deutschland Lippstadt WT D M
Lothar Kuznik MTV Minden Minden WT D GM
Hubert Henkel TV Fredeburg Bad Fredeburg WT D L
Arnold Meier TV Fredeburg Bad Fredeburg WT E GM
Flight 12          
Martin Knobe GW Kley Dortmund NRW D O
Jan Tschernisch TV Fredeburg Bad Fredeburg WT D J
Heiko Meisterjahn GW Kley Dortmund WT D O

Bei diesem Turnier gilt die NRW-Regelung bezüglich Rauchen, Alkohol und Doping:

Auf Discgolf-Turnieren im Verbandsgebiet des Frisbeesport-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen e.V. ist gemäß einstimmigen Beschlusses der Discgolf-Abteilungsversammlung des Landesverbandes am 11. Juli 2015 in Witten die Einnahme von Doping während des Turniers (Anmeldung bis Siegerehrung) mit dem sofortigen Turnierausschluss durch den jeweiligen Turnierdirektor zu ahnden. Das Mitführen und Konsumieren von alkoholischen Getränken während der Runden (Pick-up bis Abgabe der Scorekarten) ist untersagt. Verstöße sind mit dem sofortigen Turnierausschluss durch den jeweiligen Turnierdirektor zu ahnden. Das Rauchen während der Runden (Pick-up bis Abgabe der Scorekarten) ist untersagt. Die Turnierverantwortlichen sind aufgefordert, einen oder mehrere Bereiche (idealerweise Wegeverbindungen) zu Raucherzonen zu erklären. Gemäß des vom DFV angewendeten PDGA-Regelwerkes ist das Wegwerfen von Zigrettenkippen während der Runde mit einem beim ersten Mal strafpunktfreien Call durch den jeweiligen Flight (Call eines Spielers reicht aus) zu ahnden. Beim zweiten Verstoß gibt es für die Verschmutzung der Umwelt, die natürlich durch den Verursacher zu beseitigen ist, bei jedem weiteren Call durch den Flight (Call eines Spielers reicht aus) jeweils einen Strafpunkt. Strafpunkte sind zum Score hinzuzuzählen und auf der Scorekarte (ggf. Rückseite) zu vermerken. Turnierverantwortliche sollen diesen Passus beim Playermeeting vortragen.