GermanTour erstmals zu Gast in Minden

Zweiter Skyracer-Cup  am Pfingstmontag auf Kanzlers Weide

Von Ruven Kleine

Minden. Am Montag (25. Mai) lädt der MTV 1860 Minden e. V. alle Discgolfer zum zweiten Mal zum Skyracer-Cup ein. Obwohl es sich um ein noch junges Turnier handelt, waren bereits drei Wochen nach Anmeldebeginn alle Startplätze vergeben. Der Parcours in Minden wurde im September 2013 errichtet. In dieser kurzen Zeit mit bisher fünf öffentlichen Turnieren hat sich bereits eine Gruppe von Stammgästen gebildet, welche die als „Minden Bats“ bekannte Disc Golf-Abteilung des MTV gern bei ihren Turnieren besuchen. Viele Top-SpielerInnen aus Nord- und Westdeutschland haben sich angemeldet, um wichtige Punkte für die German Tour zu sammeln. Der Skyracer Cup ist das größte Mindener Disc Golf-Turnier und in diesem Jahr erstmals Teil der Tour.

Der Parcours „Kanzlers Weide DISC GOLF“ wird von den Minden Bats für die Veranstaltung stark verändert, um die Spieler vor angemessene Herausforderungen zu stellen. An acht Bahnen werden die Abwurfpunkte verlegt. Fünf zusätzliche, große Strafzonen angelegt, die teilweise jeweils für mehrere Bahnen eine Erschwernis bedeuten. Hinzu kommt ein zusätzliches Mando, eine veränderte Inselbahn und ein erhöhter Korb. Die meisten TeilnehmerInnen kennen viele Teile des speziellen Kursdesigns bereits vom Skyracer-Cup im Oktober 2014.

Besonders spektakulär wird erneut die Finalrunde der vier besten Open-Spieler sein, für welche – wie bereits 2014 – spektakuläre Würfe über die Weser geplant sind.

Wieder am Start sind die vier bestplatzierten Spieler des letztjährigen Skyracer Cups: Oliver Schacht (Obernkirchen, 1. Platz), Tobias Lülf (Braunschweig, 2.), Alexander Sonsalla (Bochum, 3.) und Arne Behrens (Liebenau, 4.).

In diesem Jahr ist die Konkurrenz jedoch ungleich größer: Nikolai Tsouloukidse hat bekanntlich die GermanTour 2014 als Sechstplatzierter abgeschlossen und ist zur Zeit in bestechender Form. Mit Michael Rollnik (9. / GT 2014) und Thomas Kevin Seifert (10.) treten zwei weitere mögliche Turniersieger an. Bei den Minden Bats rechnen sich Jan Christoph Hoppe als amtierender Mindener Stadtmeister im Einzel und Doubles sowie Daniel Kindermann, der aktuell das Bag Tag #1 trägt, Chancen auf dem heimischen Parcours aus. Interessant wird es auch in der Division der Master, welche erfreulicherweise außergewöhnlich zahlreich vertreten sind. Der MTV 1860 ist mit insgesamt neun Spieler vertreten. Der Verein freut sich auf die Ausrichtung des Turniers und viele interessierte Zuschauer auf Kanzlers Weide.