Münster ist eine Scheibe

Öffentlichkeitsarbeit für NRW-Frisbeefestival 2016 beginnt

Münster. Noch ist es zwar über ein jahr hin, bis die westfälische Provinzialhauptstadt Münster vorübergehend zum Zentrum des Flugscheibensports in Nordrhein-Westfalen wird. In dieser Woche startete der Landesverband seine Öffentlichkeitsarbeit für den bislang einmaligen Frisbeeevent in Deutschland.

Erst seit 2009 wird Frisbeesport in Münster im Vereinssport angeboten. Im Mai findet aber im Mannschaftssport Ultimate schon das 29. FKT-Turnier an der WWU statt. Von der Uni flog über die Realschule im Kreuzviertel die Frisbeescheibe zu GW Marathon, der inzwischen nach Hamburg und Berlin schon der drittgrößte Frisbeesportverein in Deutschland ist.

Tim Tuschen, vierfacher U 17-Europameister und U 20 Nationalspieler, freut sich auf den Event in seiner Heimatstadt.   Foto: René Penno

Tim Tuschen, vierfacher U 17-Europameister und U 20 Nationalspieler, freut sich auf den Event in seiner Heimatstadt. Foto: René Penno

„Um den Sportspaß mit der Flugscheibe noch bekannter zu machen, hat der Frisbeesport-Landesverband beschlossen, Pfingsten 2016 ein erstes NRW-Frisbeefestival durchzuführen“, erklärte Werner Szybalski vom Landesverband. „Natürlich bot es sich für uns an, Ausrichter zu werden, da wir ja auf dem Weg sind, Münster zur Frisbeehochburg in ganz Deutschland zu machen“, schmunzelte Hedwig Liekefedt, Vorsitzende von GW Marathon. Ihr Verein ist der örtliche Ausrichter des großen Event, bei dem alle Scheibensportarten und -disziplinen vertreten sein werden.

Dank der Unterstützung und Vermittlung des Landtagsabgeordneten Thomas Marquardt übernahm NRW-Sportministerin Ute Schäfer die Schirmherrschaft für das erste NRW-Frisbeefestival, das neben sportlichen Wettbewerben bis hin zu Deutschen Meisterschaften auch einen großen Breitensporttag für Jedermann umfasst.

Am Samstag und Sonntag an Pfingsten 2016 (14. und 15. Mai) werden Wettkämpfe unter anderem in folgenden Disziplinen angeboten: Ultimate, Discgolf, Freestyle, DDC, Guts und Discdogging.

Der Deutsche Discgolf-Juniorenmeister Marvin Hartmann will beim GT-Major beim Frisbeefestival dabei sein.   Foto: René Penno

Der Deutsche Discgolf-Juniorenmeister Marvin Hartmann will beim GT-Major beim Frisbeefestival dabei sein. Foto: René Penno

„Wir erwarten eine vierstellige Aktivenzahl und am Breitensport(mon)tag bis zu 5000 Besucher beim Frisbeefestival rund um den Wienburgpark. Neben vielen Infoständen und einem breiten Mitmachangebot mit allen möglichen Frisbeescheiben wird es ein Kulturprogramm und ein großes Angebot für Kinder, wie von Marathons Kindertag bekannt, am Pfingstmontag geben. Am Nachmittag wird versucht, bei einem Spiel auf dem Marathonplatz einen neuen Europazuschauerrekord für Ultimate aufzustellen.

Ein Discgolf-Kongress, Workshops und Lehrgänge sowie eine Filmvorführung im Cinema mit dem Filmemacher Jan Bäss runden das erste Frisbeefestival ab. „An diesem Wochenende lautet der Frisbeeflachs ,Unsere Welt ist eine Scheibe‘ mal anders: Münster ist eine Scheibe!“, so der Hauptverantwortliche Werner Szybalski.

frisbeefestival_flyer_01-01frisbeefestival_flyer_01-02frisbeefestival_flyer_01-03frisbeefestival_flyer_01-04