Westdeutsche Meisterschaft im Discgolf

Titel werden im Einzel-, Doubles- und Teamwettbewerb vergeben

Warendorf. In den Herbstferien in NRW richtet der Frisbeesport-Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. die 1. Westdeutsche Discgolf-Meisterschaft  aus. Sie findet voraussichtlich vom 9. bis 11. Oktober 2015 im Emspark in Warendorf statt. Vorgeschaltet ist am 8. Oktober der erste Junioren-Förderlehrgang für Discgolf in NRW. Eingebettet ist die Westdeutsche Meisterschaft in das Prodigy-GermanTour-Major-Turnier 5. Münsterland Open am 3. und 4. Oktober 2015 im Phoenixpark in Beckum und dem GT-C-Turnier 7. Glandorf Open am 17. Oktober auf dem Dinkelhof.

Gespielt wird auf 18 Bahnen. Zu den bekannten 14 Bahnen des WestfalenTour-Turniers vom Februar diesen Jahres werden – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Stadt Warendorf und des Freibadbetreibers Stadtwerke Warendorf – eine Bahn auf der Zuwegung zum Freibad und drei Bahnen im Freibad gespielt.
Startberechtigt bei den Westdeutschen Meisterschaften sind alle aktiven Mitglieder der Vereine des Landesverbandes NRW sowie Sportler mit erstem Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen. Eine aktive Mitgliedschaft in einem DFV-Verein ist bei diesen Startern zwingend notwendig.
Die Meldung erfolgt ausschließlich über die Mitgliedsvereine. Der Titel Westdeutscher Meister wird nur vergeben, wenn mindestens drei Teilnehmer in der ausgeschriebenen Division angetreten sind.

Doubles (Freitag, 9. Oktober)
Gespielt wird im „alternate shot“ über einmal 18 Bahnen und Finale der Top vier über sechs Bahnen in den Divisionen Open, Frauen und Juniorinnen und Junioren (U 19) sowie Masters (Ü 40), Grandmaster (Ü 50), Senior Grandmaster (Ü 60) und Legend (Ü 70) beiderlei Geschlechts. Mixed-Doubles (m/w) werden in allen Klassen separat gewertet.

Einzelmeisterschaft (Samstag, 10. Oktober)
Gespielt wird über zwei Mal 18 Bahnen und ggf. Sudden Death-Stechen in den Divisionen Open, Frauen, Juniorinnen und Junioren (U 19, U 17, U 15, U 13) sowie Masters (Ü 40), Grandmaster (Ü 50), Senior Grandmaster (Ü 60) und Legend (Ü 70) beiderlei Geschlechts.

Mannschaftsmeisterschaft (Sonntag, 11. Oktober)
Gespielt wird Team-Match-Play über jeweils sechs Bahnen und ggf. Sudden Death-Stechen im doppelten K.o.-System nach Setzliste mit Teams á vier Spieler, wovon zwei in der Open und je ein Spieler aus den Divisionen Frauen / Grandmaster sowie Junioren / Masters antreten. Die Teams dürfen bis zu sechs Akteure umfassen. Vor jedem Vergleich müssen die Positionen Open 1, Open 2, F / GM und J / M benannt werden, da diese Teilnehmer jeweils gegeneinander antreten. Pro Bahn können vier Teampunkte geholt werden. Gewonnen hat das Team mit mehr Punkten nach sechs Bahnen. Ein Punkt wird erzielt, wenn ein Teilnehmer weniger Würfe als sein Spielpartner benötigt. Bei gleicher Wurfzahl erhalten beide Teams einen halben Punkt. Besteht nach sechs Bahnen Gleichstand, wird auf den weiteren Bahnen fortgesetzt, bis ein Team nach Abschluss der Bahn gewonnen hat.

Da das Teilnehmerfeld auf 16 Teams begrenzt ist, erhält jeder NRW-Verein einen festen Startplatz. Die weiteren Startplätze werden an zweite, dritte, und so wweiter Vereinsteams vergeben. Es werden alle Plätze ausgespielt, so dass jedes Team garantiert vier Runden (24 Bahnen) spielt.

Die Meldefrist für die Westdeutsche Discgolf-Meisterschaft 2015 (Ausschreibung) endet am 31. August 2015. Nachmeldungen sind nur bei freien Startplätzen möglich.

Ein Gedanke zu „Westdeutsche Meisterschaft im Discgolf

  1. Pingback: Westfälischer Vereins-Cup 2015 | Frisbeesport Landesverband NRW

Kommentare sind geschlossen.